Herzlich willkommen!

Veröffentlicht am 1. Februar 2021
l
Verfasst von Annegret Scholz

Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Für meinen ersten Beitrag habe ich ganz bewusst diese Überschrift und dieses Thema gewählt. Denn gleich zu Beginn wollte ich über einen Fehler schreiben, der mir im täglichen Leben extrem häufig begegnet – nämlich die (falsche) Großschreibung des Wortes willkommen in der Wendung Herzlich willkommen.

Auf Schildern, Plakaten und Websites, im Supermarkt, im Freizeitpark und im Hotel – überall wird man in möglichst großen Lettern mit einem sehr gut gemeinten, aber leider oft fälschlich großgeschriebenen Herzlich Willkommen begrüßt.

Um es an dieser Stelle ganz klipp und klar zu sagen:

Herzlich willkommen schreibt man klein.

Hier die Erklärung dafür

Das Wort willkommen ist ein Adjektiv, nach dem man mit Wie? fragen kann:

Wie sind meine Kunden oder Gäste? Sie sind herzlich willkommen.

Adjektive schreibt man klein – auch in diesem Fall. Für die Großschreibung von willkommen gibt es hier also keinen (grammatischen) Grund.

Die falsche Großschreibung kann ich mir nur so erklären: Man möchte das Wort besonders betonen und schreibt es aus diesem Grund groß. Das ist zwar gut gemeint, so funktioniert es im Deutschen aber leider nicht. Vielleicht hat man die falsche Schreibweise aber auch schon so häufig gesehen, dass man das Gefühl hat, sie wäre tatsächlich richtig.

Ein anderer Grund für die Unsicherheit könnte sein, dass es durchaus Sätze gibt, in denen ein großgeschriebenes Willkommen korrekt ist. Das sind Fälle, in denen aus dem Adjektiv willkommen das Substantiv Willkommen geworden ist.

Ein Beispiel:

Er bereitete seinen Gästen ein herzliches Willkommen.

Dass wir es hier mit einem Substantiv zu tun haben, erkennt man daran, dass man nach dem Wort Willkommen nicht mit Wie? fragen kann, sondern mit Was?:

Was bereitete er seinen Gästen? Ein herzliches Willkommen.

Willkommen ist in diesem Satz ein Substantiv, das als Akkusativobjekt verwendet wird.

Es gibt in unserem Beispiel noch zwei weitere Hinweise darauf, dass Willkommen ein Substantiv ist: Der Artikel ein zeigt an, dass ein Substantiv folgt. Und das zum Substantiv gehörige Adjektiv herzliches ist gebeugt, also an den grammatischen Fall des Substantivs angepasst. Wie jedes Adjektiv bekommt auch herzlich vor einem Substantiv immer eine Endung und steht somit nicht mehr „allein“.

Daraus ergibt sich eine tolle Eselsbrücke

Steht herzlich vor willkommen allein, schreibt man willkommen klein!

Oder noch kürzer:

Herzlich allein – willkommen klein!

Und wo wir schon bei Eselsbücken zum Wort willkommen sind:

Wer wie ich nicht nur viele deutsche, sondern auch viele englische Texte liest oder schreibt, kommt vielleicht manchmal ins Schleudern, ob man welcome und willkommen jeweils mit einem oder mit zwei l schreibt. Da habe ich mir die Merkhilfe gebaut, dass in beiden Wörtern so viele l wie m stehen. Seit ich mir das klargemacht habe, gibt es bei mir maximal einen kurzen Moment des Zögerns, wenn ich mal wieder welcome oder willkommen schreiben muss.

Sie wollen künftig mehr darüber lesen, wie Sie Fehler vermeiden und Texte optimieren können? Und Sie interessieren sich auch für Informationen rund ums Lektorat? Dann abonnieren Sie meinen Newsletter oder folgen Sie mir auf Facebook, so werden Sie immer direkt über neue Beiträge benachrichtigt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Email, eMail oder E-Mail?

Email, eMail oder E-Mail?

Die elektronische Post ist aus dem Arbeits- und Privatleben kaum mehr wegzudenken. Die Schreibweise des Begriffs sorgt aber für Unsicherheit. Hier lesen Sie, welche Variante korrekt ist und warum – und was das Ganze mit Geschirr und Blechschildern zu tun hat.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.